Facebook
YouTube

Akupunktur

Akupunktur in der Schwangerschaft

Die Akupunktur gehört zur traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und wird inzwischen auch in unserer westlichen Kultur als bewährte und erfolgreiche Therapie eingesetzt. Die Behandlung von Beschwerden in der Schwangerschaft und im Wochenbett machen die Akupunktur zu einer wichtigen Therapiemöglichkeit.  

Mit ihr lassen sich viele Beschwerden  positiv beeinflussen und die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert.
Bei folgenden Beschwerden kann die Akupunktur unterstützen:

- Übelkeit, Verstopfung & Müdigkeit in der Frühschwangerschaft
- Wassereinlagerungen
- Ischialgien & Rückenbeschwerden
- Karpaltunnelsyndrom
- Dehnung der Mutterbänder oder vorzeitige Wehen
- Sodbrennen
- Sorgen & Ängste vor der bevorstehenden Zeit
- Vorbereitung des unteren Uterinsegmentes
- Beckenendlage

Im Gegensatz zu Hilfe bei Beschwerden in der Schwangerschaft, welche die Hebamme zumeist über die Krankenkasse abrechnen kann, fällt pro Akupunktur auch eine private Zuzahlung von 20 € an.

Die Behandlung erfolgt entweder im Rahmen der offenen Hebammensprechstunde oder in der Akupunktursprechstunde mit einem festen Termin.

Terminvereinbarung in unserer telefonischen Sprechzeit oder vor Ort!