Facebook
YouTube

Naht Workshop

Mehr als die Hälfte aller Gebärenden erleidet durch die vaginale Geburt eine versorgungs-pflichtige Dammverletzung. Die Fähigkeiten der Hebammen in der Diagnostik und Versorgung haben einen großen Einfluss auf das körperliche und seelische Wohlbefinden der Frauen nach der Geburt.
Der Workshop bietet Hebammen (und ÄrztInnen in der Facharztausbildung Geburtshilfe) das Handwerkszeug für die Naht von Geburtsverletzungen.
Inklusive ist die Frei Schaltung von 10 Stunden e-Learning 4 Wochen vor dem Kurs!  Derr Diagnostik-Test sollte vor dem Kurs absolviert werden, da das Wissen um die korrekte Diagnostik für diesen Kurs vorausgesetzt wird.
Die Teilnehmerinnenzahl  ist auf 8 TN begrenzt!

Teil 1
Es werden im Basiskurs die Grundlagen des Nähens von der Auswahl der richtigen Nadel bis zu alternativen Techniken behandelt:
Knotentechnik (für Einzelknopfnähte und fortlaufende Nähte) und das Hantieren mit  den Instrumenten
verschiedene Nahttechniken (Einzelknopfnähte, fortlaufende Naht, umgekehrte Nähte, Subkutannaht)
Empfehlungen der einzelnen Nahttechniken und Naht-Materialien für die unterschiedlichen  Verletzungen

Teil 2
Im Aufbaukurs geht es um die Naht von Dammrissen und einer Episiotomie.
·         Naht eines Labienriss und Dammriss I° & II° am Phantom, evtl. Epi
·         (da reicht erfahrungsgemäß die Zeit nicht)
·         Voraussetzung:
·         Naht- und Knotentechniken

Anerkannt mit 8 FB- Stunden der Kategorie originäre Hebammentätigkeit
Dozentin               Peggy Seehafer , GynZone  

Termin                   Teil I :  Freitag          15.02.2019 von      15 -19  Uhr
                               Teil II : Samstag       16.02.2019  von     10- 14  Uhr        
Kosten                   350 .-€

Der Preis ergibt sich aus geringer Teilnehmerinnenzahl zur individuellen Unterstützung vor Ort durch die Dozentin, sowie hochwertigem Materialeinsatz, Phantom, E Learning Freischaltung, Handout!